Zum Thema Hund

      Keine Kommentare zu Zum Thema Hund
dog

Wenn wir sehen ,wie wunderbar sich unser Hund mit Artgenossen vergnügt, wie fröhlich er mit vierbeinigen Kollegen über die Wiese tollt, geht uns so richtig das Herz auf. Vorraussetzung dafür ist, dass es sich um verträgliche Hunde handelt, sonst kann leicht eine Rauferei entstehen.Und eine zweite Vorraussetzung ist, dass nicht ein Hund den anderen ständig dominieren möchte. Denn, so überraschend das klingt:Auch auf dem Hundeplatz und auf der Hundewiese gibt es Mobbing!!!
Wenn Sie daher den Eindruck haben, das ihr Hunde gemobbt wird, dann sollten sie zum Wohle ihres Hundes eingreifen!

Wenn man Halter eines kleines oder ängstlichen Hundes ist, der mit einem größeren Artgenossen herumtollt, sollte man einen aufmerksamen Blick auf das Geschehen haben.Denn kleinere und jüngere Tiere werden leicht untergebuttert, können sich auf Grund ihrer geringeren Körpergröße nicht so wehren und geraten schnell in die Defensive.Eingreifen sollte man, wenn der eigene Hunde ständig am Boden liegt und der größere darauf herum springt, wenn er sich die ganze Zeit unterwirft oder dauernd vom anderen Vierbeiner gezwickt oder überlaufen wird.Da hört der Spaß auf und hier ist bereits Mobbing im Spiel, da sollten sie schleunigst eingreifen – unterbinden Sie das ungleiche Spiel und rufen sie ihren Hund zu sich, wenn der andere folgt, schicken sie ihn mit einem AB weg.Oder sie bitten den Halter des anderen Hundes seinen Hund abzurufen.

Auch wen sie eine Hündinn haben, die obwohl sie nicht läufig ist-ständig von einem Rüden bedrängt oder besprungen wird,sollten sie eingreifen.Auch das ist Mobbing!

Die Hündinn weiß sich schon zu wehren wenn ein Rüde aufreitet, aber sollte der Rüde nicht locker lassen, obwohl die Dame seines Herzens bellt und wegbeißt, dann sind sie gefragt!
Eines kann ihnen aber immer passieren, wenn sie ins „Spiel“ eingreifen: Der Besitzer des anderen Vierbeiners können und werden mit Unverständnis reagieren, dumme Kommentare sind da keine Seltenheit, nach dem Motto“Sie Spielverderber lassen sie die beiden doch toben“
Aber wenn sie wirklich nur eingreifen wenn ihr Hund gemobbt wird, dann sollten sie darüber ganz einfach hinwegsehen und trotzdem etwas tun-Ihr Hund wird es ihnen danken!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.