Sicher mit Hund und Fahrrad einen Ausflug machen

      Keine Kommentare zu Sicher mit Hund und Fahrrad einen Ausflug machen
Fahrradausflug mit Rhodesian Ridgeback

Sicher mit Hund und Fahrrad einen Ausflug machen

Die Reise mit dem eigenen Hund kann zu einer großen Herausforderung werden. Besonders wenn die Strecken mit dem Fahrrad lang sind, dann sieht man sich meist mit einer sehr großen Herausforderung konfrontiert. Natürlich freut man sich auf die gemeinsame Zeit im Urlaub auf dem Fahrrad mit dem geliebten Vierbeiner, aber man muss auch die Probleme berücksichtigen.

Es stellt sich in diesem Zusammenhang daher die Frage, wie man den Hund am besten transportiert. Bei einer Anreise von mehreren Stunden fühlen sich Hunde in der Regel nicht sehr wohl. Sollen sie einfach nebenher mitlaufen? Das funktioniert vielleicht bei kurzen Ausflügen aber mit Sicherheit nicht bei längeren Distanzen. Denken Sie einmal an Ihre kleine Jogging runde früh morgens. Sie dauert in der Regel nicht länger als eine Stunde. Nur wenn Sie über eine sichere, nicht mit vielen Autos befahrene Straße fahren, können Sie Ihren Hund auch daneben mitlaufen lassen. Dann kann diese Vorgehensweise sogar sehr gesund sein.

Wenn diese Voraussetzungen aber nicht gegeben sind, dann wird dieser Trip wohl sehr gefährlich werden. Die Gefahr ist aber nicht nur auf Ihren Vierbeiner beschränkt, sondern Sie bringen sich selbst in Gefahr. Der Hund könnte Ihnen in das fahrende Rad hineinlaufen und Sie in der Folge zu Sturz bringen. Um sicheres Fahrradfahren mit Hund zu gewährleisten, müssen Sie sich aus diesem Grund nach Alternativen umsehen. Dann können Sie sogar einen längeren Trip mit Ihrem Vierbeiner gemeinsam genießen. Der Hundefahrradanhänger ist genau so ein Transportmittel. Im Anschluss gehen wir ein wenig näher darauf ein und heben die Vorteile hervor.

Was ist ein Fahrradanhänger für Hunde?

Nun fragen Sie sich mit Sicherheit, was denn eigentlich dieses Transportgerät überhaupt ist. Zunächst einmal handelt es sich bei dem Fahrradanhänger für Hunde um eine Art Transportbox, mit der Sie den Vierbeiner über längere Reiseabschnitte hindurch unbesorgt transportieren können. Sie ist für jene Zielgruppe perfekt geeignet, die eine längere Reiseroute über Straßen und verkehrsreiche Strecken plant.

Fahrradanhaenger-Hunde.de INFOGRAFIK

Man kann den Fahrradanhänger für Hunde am besten mit einer Art Transportbox wie einen Hundekäfig vergleichen. Ein Hundekäfig, der auf einem Anhänger befestigt wird und dann durch das Rad gezogen werden kann. Dadurch ist es die sichere Variante im Vergleich zum mitlaufenden Hund. Denn diese Situation wäre wie bereits oben beschrieben wurde, zu gefährlich. Der Fahrradanhänger bietet aber dem Hund viel mehr Platz als der klassische Hundekäfig. Er ist viel geräumiger und somit perfekt ausgestattet für längere Anreisen.

Mit dem Hundefahrradanhänger ist nun eine sehr praktischer Transport möglich. Der Fahrradanhänger für Hunde ist so konzipiert worden, dass eine praktische Transporttätigkeit leicht möglich ist. Am besten kann er auch mit einem Kinderfahrradanhänger verglichen werden. Auch hier gibt es praktisch keine Einschränkungen was die Größe und die Rasse des Hundes betrifft. Lediglich bei den technischen Details wird unterschieden. Er besitzt eine Kupplung. Auch dies ist vom Kinderfahrradanhänger abgekupfert. Somit hat man mit dieser Vorgehensweise bereits auf ein bewährtes Rezept vertraut. Unterschiede gibt es aber auch bei den diversen Ausstattungsmerkmalen, wie zum Beispiel der Größe der Laufräder. Angeboten werden zum Beispiel die Größen 12, 16 oder 20 Zoll Laufräder. Außerdem gibt es laufend Innovationen.

Worauf muss man beim Kauf eines Hundefahrradanhängers achten?

Da es ein großes Angebot gibt, können Sie auch zwischen vielen verschiedenen Produkten wählen. Dies ist natürlich ein großer Vorteil. Am besten Sie generieren selbst einmal eine Art Kriterienkatalog. Wenn Sie dies aufstellen, dann können Sie auch Einschränkungen vornehmen.

Wenn Sie also wissen, was Sie genau brauchen, dann fällt die Auswahl leichter. Zunächst ist die Größe der Hundetransportbox zu beachten. Sie müssen also über die Größe Ihres Hundes Bescheid wissen. Danach können Sie dann die passende Größe des Fahrradanhänger für Hunde auswählen. Ihr Hund muss sich ja ausreichend bewegen können. Vor allem ist dieser Aspekt wichtig, wenn Sie lange unterwegs sind. Sehr beliebt sind zum Beispiel auch jene Fahrradanhänger für Hunde aus Alu oder anderem Metallen. Diese Materialien sind insbesondere wegen ihrer Stabilität sehr beliebt und heben sich aus dem Grund sehr stark von der Masse der anderen Hundefahrradanhänger ab.

An dieser Stelle sei vielleicht noch ein Hinweis auf die faltbare Hundebox zu geben. Diese Art des Fahrradanhänger für Hunde hat nämlich den großen Vorteil, dass sie leicht, flexibel und praktisch in ihrer Handhabung ist. Sehr oft findet man diese Alternative auch als Schlafplatz für den Vierbeiner. Der wohl größte Vorteil der faltbaren Modelle ist, dass sie sehr leicht zu verstauen sind. Sie nehmen praktisch überhaupt keinen Platz weg.

Hund im Rudel

      Keine Kommentare zu Hund im Rudel
Hunderudel

Hat der Hund seinen Platz im Rudel gefunden?

Ich bin seit einigen Jahren Hundebesitzer und konnte viel Erfahrungen über Mensch und Hund sammeln.
Diese Erfahrungen waren gut oder auch nicht so gut. Ich wurde dann gerufen, wenn sich ein unerwünschtes“ Verhalten “ beim Hund immer wieder zeigte.

Bei einigen Verhaltensberatungen stelle ich fest, dass nicht der Hund im Vordergrund steht, sondern der Mensch mit seiner menschlichen Vorstellung von einem gut erzogenen Hund. Aber wie soll ein gut erzogener Hund aussehen??? Ist es mit den Grundkommandos Sitz, Platz, Fuß getan? Ich möchte es nicht bestreiten, dass es wichtig ist, dass unsere Hunde im Alltag die Kommandos beherrschen sollten, denn sie geben Sicherheit im sozialen Leben mit uns Menschen. Aber was ist mit ihren eigenen Bedürfnissen??? die „körperliche und geistige Auslastung“ oder den Kontakt zu seinen Artgenossen???

Viele Hundehalter übersehen, dass der Hund ein eigenständiges Individium ist.
So hat er auch das Verlangen und das Recht, Kontakt mit seiner gleichen Art „HUND“ aufzunehmen. Denn Hund und Hund sprechen die gleiche Sprache, nämlich die Körpersprache „Non Verbal“. Ich konnte beobachten, dass es vom Hundehalter nicht immer erwünscht ist, wenn sich die Hunde beschnüffelten, um ein freundliches “ HALLO “ oder zu testen, ob er “ Freund oder Feind “ ist. Der Hund wird getragen, gefahren, gekämmt und gebürstet, sogar die Krallen passend zur Jahreszeit lackiert. Aber wehe, es kommt ein anderer Hund des Weges. Es wird die Straßenseite gewechselt oder er wird sofort hochgenommen, damit er keinen Kontakt zu einem anderen Vierbeiner hat. Viele Hunde reagieren aggressiv, weil sie es einfach nicht gelernt haben, mit ihren eigenen Artgenossen umzugehen. Bei solch einem Verhalten stellte sich die Frage, wer hat Angst? der Mensch oder der Hund? Wir Menschen scheinen dazu zu neigen, etwas so sehr zu lieben oder so sehr zu hassen.

Wenige Menschen sehen den Hund als Hund, dass er unser Freund, Begleiter, Jagdhelfer, Blindenhund und sogar Therapiehund ist. Auch ein Therapiehund muss bei seiner Arbeit die natürlichen Instinkte unterdrücken, aber ein professioneller Therapeut lässt seinen Hund auch mal Hund sein.

Liebe Hundefreunde,
der Hund sollte in unserer modernen Zivilisation seine eigenen Bedürfnisse ein Stück weit ausleben. Nur so wird der Hund ein freiwilliger Begleiter, und seinen Platz im „Rudel Mensch “ finden, der uns auf seiner hündischen Art etwas zurückgibt.

Mein persönlicher Dank geht an alle Hundefreunde, die sich die Zeit genommen haben, diesen Artikel zu lesen.

Urlaub mit Hund

      Keine Kommentare zu Urlaub mit Hund
Hund und Urlaub

Urlaub mit Hund

Natürlich will kein Hundebesitzer die schönste Zeit des Jahres – den Urlaub – ohne seinen geliebten Vierbeiner verbringen. Ausgedehnte Spaziergänge und ausreichend Zeit um zusammen zu toben, das wird Hund und Herrchen begeistern. Auf unserer Seite finden Sie Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotels, in denen ihr Liebling gerne gesehen ist. Somit steht einem entspannten Urlaub mit Familie und Hund nichts mehr im Wege.

Natürlich muss die Wahl des Urlaubszieles im Vorfeld gut überlegt werden. Möchten Sie in ein entferntes Land reisen, müssen einige Voraussetzungen für den Flug erfüllt werden. Bei einem Urlaub in europäischen Nachbarländer kann die Anreise mit dem eigenen Auto oder mit der Bahn erfolgen, dass ist auf jeden Fall streßfreier für das Tier und entspannter für Sie. Aber egal ob Sie sich für einen Urlaub mit Hund in einer Ferienwohnung Ostsee, an der Nordsee, in Italien, in Holland oder sich für eine Ferienwohnung in Kroatien entscheiden, es wird sich lohnen.

Urlaub mit Hund – immer ein Erlebnis!

Urlaub im Schnee mit Hund
Sie können sich auch für einen Urlaub mit Hund am Meer oder für einen Winterurlaub mit Hund entscheiden. Was gibt es schöneres als an weitläufigen und menschenleeren Stränden mit ihrem Hund die Umgebung zu erkunden.

Aber auch ein Skiurlaub hat seine besonderen Reize, z.B ist es ein Vergnügen für Mensch und Hund in verschneiten Wäldern Spaziergänge zu unternehmen.

Für einen Urlaub Hund gibt es auch noch viele weitere Länder mit Unterkünften in allen Preisklasse. Ganz speziell können Sie auch im Internet nach Hotels suchen, wo Sie mit Ihrem Hund urlauben können. Angebote gibt es genug, wenn man sich die Mühe macht.

Wenn Sie mit dem eigenen PKW in den Urlaub fahren, finden Sie auch allerlei Treffer im Netz.

Wir wünschen Ihnen und ihrer Familie einen schönen Urlaub mit Hund!

Zum Thema Hund

      Keine Kommentare zu Zum Thema Hund
dog

Wenn wir sehen ,wie wunderbar sich unser Hund mit Artgenossen vergnügt, wie fröhlich er mit vierbeinigen Kollegen über die Wiese tollt, geht uns so richtig das Herz auf. Vorraussetzung dafür ist, dass es sich um verträgliche Hunde handelt, sonst kann leicht eine Rauferei entstehen.Und eine zweite Vorraussetzung ist, dass nicht ein Hund den anderen ständig dominieren möchte. Denn, so überraschend das klingt:Auch auf dem Hundeplatz und auf der Hundewiese gibt es Mobbing!!!
Wenn Sie daher den Eindruck haben, das ihr Hunde gemobbt wird, dann sollten sie zum Wohle ihres Hundes eingreifen!

Wenn man Halter eines kleines oder ängstlichen Hundes ist, der mit einem größeren Artgenossen herumtollt, sollte man einen aufmerksamen Blick auf das Geschehen haben.Denn kleinere und jüngere Tiere werden leicht untergebuttert, können sich auf Grund ihrer geringeren Körpergröße nicht so wehren und geraten schnell in die Defensive.Eingreifen sollte man, wenn der eigene Hunde ständig am Boden liegt und der größere darauf herum springt, wenn er sich die ganze Zeit unterwirft oder dauernd vom anderen Vierbeiner gezwickt oder überlaufen wird.Da hört der Spaß auf und hier ist bereits Mobbing im Spiel, da sollten sie schleunigst eingreifen – unterbinden Sie das ungleiche Spiel und rufen sie ihren Hund zu sich, wenn der andere folgt, schicken sie ihn mit einem AB weg.Oder sie bitten den Halter des anderen Hundes seinen Hund abzurufen.

Auch wen sie eine Hündinn haben, die obwohl sie nicht läufig ist-ständig von einem Rüden bedrängt oder besprungen wird,sollten sie eingreifen.Auch das ist Mobbing!

Die Hündinn weiß sich schon zu wehren wenn ein Rüde aufreitet, aber sollte der Rüde nicht locker lassen, obwohl die Dame seines Herzens bellt und wegbeißt, dann sind sie gefragt!
Eines kann ihnen aber immer passieren, wenn sie ins „Spiel“ eingreifen: Der Besitzer des anderen Vierbeiners können und werden mit Unverständnis reagieren, dumme Kommentare sind da keine Seltenheit, nach dem Motto“Sie Spielverderber lassen sie die beiden doch toben“
Aber wenn sie wirklich nur eingreifen wenn ihr Hund gemobbt wird, dann sollten sie darüber ganz einfach hinwegsehen und trotzdem etwas tun-Ihr Hund wird es ihnen danken!!!!!

Schafpudel

      Keine Kommentare zu Schafpudel
Schafpudel

Der Schafpudel

Er ist ein braver, ruhiger Familienhund, für unsere Kinder ein liebenswerter, geduldiger Spielkamerad. Und gerne mal bereit mit anderen Hausgenossen wie z. B. Katzen, Ratten, Meerschweinchen einen kleinen Streich zu spielen.
Bei anderen Hunden zeigt er seine soziale Verträglichkeit.

Er liebt Stöckchen werfen, Ball spielen, aber auch das Schwimmen kann eine seiner großen Leidenschaften sein, wenn er die Möglichkeit dazu findet.
Durch seine Klugheit kann man ihm sehr schnell beibringen was er darf und was nicht: z. B. dem Ball nicht hinterher schnappen (ist für Kinder sehr wichtig).

Da er ein Individualist ist, kann man ihm die Dinge beibringen die einem selber sehr wichtig sind. In den Hundeschulen werden die Schafpudel oft schneller in die nächste Gruppe befördert (auch mal liebevoll Streber genannt).

Möchte man ihn zum Wandern, Radfahren, Skiwandern, Skatertouren, oder zum Ausreiten mitnehmen, ist er sehr Ausdauernd und liebt es stundenlang neben her zu traben.
Aber auch ein ruhiges Zuhause ist für den Schafpudel kein Problem, wenn er sich durch Aktivitäten wie Ball spielen, Inline Skaten, Fahrrad fahren etc. austoben kann. Er liebt jede spielerische Herausforderung, die seine Intelligenz fordert.

Besonders geeignet ist die Schafpudel-Hündin und der Schafpudel-Rüde auch für Hundesportarten wie Agility oder Turnierhundesport.

Durch ihre Klugheit und ihre schnelle Auffassungsgabe können Schafpudel zu Rettungs-, Sanitäts-, Therapie-, aber auch zu Behindertenbegleithunden ausgebildet werden.

Aussehen

Leicht gebauter mittelgroßer Hund
Federnder Gang
Haarkleid mittellang mit Unterwolle
Weizenfarbig (aber auch braun und schwarz)
Braune Augen mit einem warmen Blick
Hänge- , Kipp- oder Stehohren
Säbelförmige Rute
Die Größe:
Rüde: 56 cm bis 60 cm
Hündin: 45 cm bis 56 cm
Das Gewicht: 16kg bis 25kg

Intelligenter, pflegeleichter Schafpudel:
Der Schafpudel schwimmfreudiger, kinderlieber Schafpudel
Das Baden übernimmt er leidenschaftlich gerne selbst im See.

Im Welpenalter sollte man den Kleinen mehrmals in der Woche kämmen, um ihn an das Kämmen zu gewöhnen, und um Körper-Kontakt zu pflegen.

Beim ausgewachsenen Schafpudel reicht es, ihn ein Mal in der Woche zu kämmen, um die abgestorbenen Haare zu entfernen. Somit werden selten Haare an der Hose oder auf dem Teppich zu finden sein.
Augen und Ohren werden nach Bedarf von Haaren befreit.

Wesen

Mit Klugheit, Geschicklichkeit und Charakterstärke besitzt der Schafpudel eine ausgeprägte Lernfähigkeit, die er im Welpenalter von ca. 7-8 Wochen schon einsetzen kann.

Er lernt in Windeseile alle möglichen Befehle, die wir ihm beibringen. Daher ist er geradezu wie geschaffen für Aufgaben wie Therapie-, Rettungs-, oder Behindertenbegleithund.

Auch das Leben in einer Familie fordert einen Hund enorm, da er Zuhause, in der Gaststätte oder in der Stadt sehr vielen Reizen wie Lärm, Gerüche oder Streß ausgesetzt wird, die für uns Menschen ganz normal geworden sind.

Allerdings fordern gerade diese Charaktereigenschaften wie Klugheit, Geschicklichkeit und Charakterstärke auch von uns ein sehr hohes Maß von Konsequenz und Durchhaltevermögen.

Da sein sanftmütiges Aussehen uns gerne dazu verleitet, ihm einiges ungewollt durchgehen zu lassen, würde ich eine Hundeschule, in der man Konsequenz und Durchhaltevermögen verinnerlichen kann, empfehlen.

Für Ihren Schafpudel bin ich jederzeit ansprechbar – ein ganzes Hundeleben lang! Mich interessiert natürlich die Entwicklung des Welpen und Ihre Fragen beantworte ich gerne!

Hunde in der Ukraine

      Keine Kommentare zu Hunde in der Ukraine
Hunde Ukraine

Hunde in der Ukraine

In der Ukraine, die Straßen von Hunden und Katzen gesäubert. Augenzeugen haben berichtet, dass Hunde auf unmenschlichste Weise entweder erschossen, vergast, vergiftet bzw. auch bei vollem Bewusstsein in fahrenden Krematorien verbrannt wurden bzw. werden.

Alleine in Kiew, lebten nach Medienberichten bis zu 250.000 herrenlose Hunde, die es galt „in den Griff zu bekommen“. Wie kann es sein, dass dies so großen Schatten wirft? Fakt ist, dass sich im Vorfeld erstmals soviele Menschen wie nie zuvor über die Zustände in diesem Land empören. Auf Facebook tobt ein Sturm der Empörung, von Tierschützern und Tierfreunden, wie er noch nie da gewesen ist.

Erstmals werden auch vermehrt Menschen auf die Zustände in unseren europäischen Nachbarländern aufmerksam (was den Umgang mit Tieren anbetrifft). So ist z.B. in Rumänien, ein Gesetz verabschiedet worden, das die Tötung von streunenden Straßenhunden zulässt.

Mehr Informationen, auch zur aktuellen Situation findet man auf den Seiten der Peta, des BMT und verschiedenen Facebook-Seiten.

Spaziergänge

      Keine Kommentare zu Spaziergänge
Gassi gehen

Gassi gehen

Viele Hundebesitzer suchen nach Abwechslung in punkto Gassi-Gehen, ich auch. Mir ist dabei wichtig, das der Auslauf landschaftlich schön gelegen ist und natürlich möglichst kein Leinenzwang besteht. Ein See zum Baden für unsere Vierbeiner sollte dabei sein und der Auslauf sollte natürlich gut mit dem Auto zu erreichen sein.

Mein Lieblingsauslauf befindet sich in der Nähe des Falkenhagener See in Falkensee bei Berlin. Mit dem Auto schnell zu erreichen, gibt es auf dem Feld hinter der Shell Tankstelle an der Spandauer Straße genügend Freilauf und viele gut erzogene Hunde sowie nette Besitzer. Wenn man durch den Wald in Richtung Falkenhagener See geht, findet man schöne Badestellen. Auf dem Weg rund um den See herrscht allerdings Leinenzwang, welcher durch das Ordnungamt auch ziemlich regelmäßig kontrolliert wird. Wenn ich meinen Hund zum Baden abgeleint habe, hat es allerdings noch nie Ärger gegeben. Wer den Spaziergang mit einem Kaffee oder einem Eis ausklingen lassen will, kann das im Ausflugslokal am See gemütlich tun.

Pfotenpflege

      Keine Kommentare zu Pfotenpflege
Hundepfoten

Pfotenpflege für unsere Vierbeiner

Der nächste Winter kommt und Ihr Hund hat keine Winterschuhe. Ob Wasser, Sand, Schnee oder Eis, Ihr Hund läuft immer barfuss und deshalb ist es wichtig das sie auf seine Pfoten achten. Kälte, Eis und Streusalz können die Haut strapazieren, wunde und rissige Ballen sind die Folge.

Deshalb sollte jeder Hundefreund im Winter besonders auf die Pfoten seines Vierbeiner acht geben. Zunächst sollte man das Fell zwischen den Ballen schön kurz schneiden. So vermeidet man der Bildung von Schneeklumpen die sich zwischen den Ballen festsetzen und beim Laufen Schmerzen verursachen können.

Zur Pflege der Ballen sollten sie diese vorsorglich mit einem geeigneten Pflegemittel eincremen. Heimtier Catering empfielt hier den Pfotenbalsam der Firma Reico Vital-Systeme. Beliebte Pflegemittel wie Melkfett oder Vaseline enhalten Parafine, umgangssprachlich auch Kerzenwachs genannt. Somit können diese Pflegemittel die Haut luftdicht versiegeln.

Reico-Pfotenbalsam mit Olivenöl und Ringelblume läßt die Haut weiter atmen. Er pflegt die Ballen auf natürliche Weise, verhindert das Anhaften von Schnee und wirkt salzabweisend. Der Balsam wirkt gegen rissige Ballen und ist auch bestens zur Pflege von Liegeschwielen geeignet.

Und ganz praktisch, der Balsam zieht sehr schnell ein und fettet nicht. So bleiben Ihnen die fettigen Tapsen auf dem Fußboden erspart.

So kommt Ihr Hund auf gesunden Pfoten und mit Spass durch den Winter!

Hundenahrung

      Keine Kommentare zu Hundenahrung

Trockenfutter oder Nassfutter – Mein Tipp für Hundefreunde

Wie füttere ich meinen Hund am besten, wie bleibt mein Hund gesund? Diese Frage stellt sich sicher jeder Hundebesitzer immer wieder, sie ist heiß diskutiert und es gibt dazu viele kontroverse Meinungen.

Der Urnahrung eines Wolfes am ähnlichsten kommt sicherlich das frische Füttern oder auch BARF genannt. Richtig gemacht, hält es Ihren Hund sicher fit und gesund. Die überwiegende Mehrheit der Hundefreunde bevorzugt aber die praktische Variante mit Trockenfutter oder Nassfutter.

Trockenfutter

Trockenfutter wird fast ausschließlich industriell hergestellt, deshalb sollte man auch einige Dinge über diese Art der Fütterung wissen. Grundsätzlich enthält jedes im Handel zugelassene Futter alles was Ihr Hund benötigt. Wahr ist aber auch, das die Grundzutaten von industriell hergestellten Futter im Vergleich zur Urnahrung hochverarbeitet sind.

Die Grundzutaten verlieren bei der Verarbeitung Ihre ursprüngliche Form und oft auch ihre natürlichen Vitalstoffe. Diese müssen dann bei der Produktion, oft in synthetischer Form, wieder zugesetzt werden. Im Fall Trockenfutter mus man sich das folgendermaßen vorstellen.

HundefutterDenken Sie sich einen Toppas eines bekannten amerikanischen Müsli-Herstellers und stellen sie sich sich vor, alle notwendigen Vitalstoffe die Sie für ein langes und gesundes Leben benötigen werden in so einen Toppas gepresst. Sie essen ab sofort nur noch Toppas und als Leckerlie getrocknetes Obst oder Fleisch. Können Sie sich vorstellen, das die industrielle Ernährung für Ihren Körper genauso wertvoll ist wie frisches Obst, Fleisch und Gemüse?

Außerdem muss Ihr Hund die fehlende Feuchtigkeit im Futter immer durch zusätzliches Trinken ausgleichen. Ein Hund der mit Trockenfutter gefüttert wird trinkt ungleich mehr als ein Hund der mit Nassfutter ernährt wird.

Industrielles Trockenfutter ist hochverarbeitet und hat mit seinen eigentlichen Bestandteilen oft nur noch wenig zu tun. Die einzelnen Zutaten sind für den Hundefreund in der Regel nicht mehr zu erkennen. Es kostet im Vergleich zum Nassfutter weniger. Ihr Hund trinkt vermehrt und braucht in jedem Fall ständigen Zugang zu frischem Wasser.

Nassfutter

Nassfutter kommt er Urnahrung des Wolfes viel näher. Es enhält meist frisches Fleisch, Getreide und Gemüse oder Obst was dem natürlichen Nahrungsspektrum des Wolfes grundsätzlich sehr nahe kommt. Die einzelnen Bestandteile bleiben in Ihrer Struktur erhalten und der Organismus entpackt die wertvollen Vitalstoffe selbstständig. Es hat meist eine Feuchtigkeit von ca. 70% und der Hund trinkt im Vergleich zum Trockenfutter deutlich weniger. Das Nassfutter ist wird in der Konserve erhitzt und somit haltbar gemacht. Im Idealfall sieht es aus wie selbst gekocht.

TrockenfutterAchtung auch bei Nassfutter gibt es eine industrielle Variante! Formfleisch, Analogkäse, synthetische Vitamine und andere Zusätze, sorgfältig aufbereitete Schlachtabfälle sind Schlagwörter die uns aus diversen Lebensmittel-Skandalen bekannt sind. Deshalb prüfen Sie genau welche Zutaten Ihr Hundefutter enhält.

Übrigens der normale Einzelhandel bietet fast ausschließlich Hundefutter das industriell hergestellt wird.

Nassfutter: Die einzelnen Zutaten sind schonender verarbeitet und für den Hundefreund besser zu unterscheiden. Nassfutter kommt dem Selberkochen sehr nah, die Verdauungszeit ist deutlich kürzer, das entlastet den Organismus und kann Magendrehungen verhindern. Ihr Hund muss weniger zusätzlich trinken. Und ganz wichtig, der Hund setzt weniger Kot ab.

Für uns überwiegen die Vorteile einer Fütterung mit Nassfutter! Deshalb empfehlen wir immer Trockenfutter immer als Variante B.

Sucht im Internet nach gesundem Hundefutter, das Internet ist der wichtigste Marktplatz für hochwertiges und artgerechtes Hundefutter!